Neues Restaurant auf dem Nebelhorn

19.10.2015. Auf ein völlig neues Gastronomieerlebnis können sich die Besucher der Nebelhornbahn demnächst freuen. Das Restaurant an der Gipfelstation wird 2016 komplett erneuert.

Das neue Gebäude wird ein Stockwerk niedriger und bietet durch seine Lage wieder einen freien Blick auf den Nebelhorn-Gipfel von der Station Höfatsblick aus. Das Baukonzept sieht außerdem eine größere Bewirtungsfläche im Restaurant und auf der Terrasse vor, ohne die Ausmaße des gesamten Bauwerks zu verändern.

„Der Neubau ist ein Leitprojekt für Gastronomie und Architektur in den Alpen und eine weitere Attraktion für Oberstdorf. Das neue Restaurant wird zudem einen traumhaften Panoramablick bieten“, so Peter Schöttl, Vorstand der Nebenhornbahn-AG. Bis zum Beginn der Wintersaison 2016/17 soll das neue Gipfelrestaurant fertig sein. Auf der oberen Etage – auf der Bahnsteigebene der Nebelhornbahn – ist eine erweiterte Aussichtsterrasse geplant, die sowohl den Blick auf den Nebelhorngipfel frei gibt als auch das bekannte 400-Gipfel-Panorama eindrucksvoll in Szene setzt. Die neue Gipfelstation soll dazu beitragen, auch an Spitzentagen allen Besuchern ein herausragendes Bergerlebnis zu bescheren.

Die umfangreiche Planung sieht vor, den bisherigen Baukörper weitgehend einzubinden. „Dadurch können wir Abbrucharbeiten reduzieren und Kosten senken“, so Schöttl. Der Umbau wird rund fünf Millionen Euro kosten. Der Bauantrag soll noch vor dem Winter eingereicht werden, so dass die Arbeiten im Frühjahr 2016 beginnen können. Das neue gastronomische Gipfelerlebnis 2.224 Meter über dem Meer soll dann zu Beginn der Wintersaison 2016/17 Premiere feiern.

Werbung: