„Neues Schwaben, neues Glück“

21.10.2021 Kaufbeuren. Das von der Kulturstiftung des Bundes geförderte Theaterprojekt „Neues Schwaben, neues Glück“ nimmt Fahrt auf.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landestheaters Schwaben, haben Theaterinteressierte die Möglichkeit sich selbst kulturell zu betätigen, auch wenn sie nicht in Memmingen leben.

Multi-Platform-Storytelling-Projekt

Als theaterbasiertes Multi-Platform-Storytelling-Projekt bietet „Neues Schwaben, neues Glück“ Menschen aus verschiedenen Orten und mit unterschiedlichen Interessenslagen eine kreative und inspirierende digitale und analoge Zusammenarbeit.

Mitwirkende aus vier Gastspielorten

Kulturschaffende aus den Gastspielgemeinden Altusried, Babenhausen, Marktoberdorf und Kaufbeuren entwickeln ab Oktober zunächst jeweils alleine und im Laufe des Projekts zunehmend auf die anderen mitwirkenden Orte, die Geschichte eines positiven Neustarts nach einer Krise.

Aus den Beiträgen aller Orte soll ein größeres Bild entstehen, dessen Gesamteindruck sich zum Ende des Projekts im Dezember 2021 seinen Platz auf der Bühne des Landestheaters finden wird.

Mitmachen

Das Projekt sucht ab sofort spielfreudige und interessierte Kaufbeurer und Kaufbeurerinnen.

Die Proben in Kaufbeuren finden wöchentlich an 2-3 Stunden statt, 14-tägig gibt es Proben am Wochenende in Präsenz.

Teilnehmen können alle Interessierten, Theatererfahrung ist willkommen, jedoch keine Voraussetzung.

Weitere Informationen und Anmeldung über: theresa.storch@landestheater-schwaben.de

Werbung: