Ritterplatz in Füssen günstig attraktiver gestalten

Donnerstag, 28. April 2022

28.4.2022 Füssen/Ostallgäu. Bürgermeister Maximilian Eichstetter hat sich kürzlich mit Stadtrat Magnus Peresson, Geschäftsleuten aus der Innenstadt und Vertretern des Bauamts getroffen, um eine günstige Möglichkeit zu finden, den Ritterplatz vor dem Geschäft „Intersport Keller“ attraktiver zu gestalten.

Zustimmung fand bei den Beteiligten die Idee Peressons, Sitzgelegenheiten aus Natursteinen zu schaffen, deren Anordnung an die Umrisse des alten Rathauses erinnert, das sich bis ins 19. Jahrhundert an dem Ort befand.

Als Baumaterial für die Sitzgelegenheiten sind Natursteinquader angedacht, die vom alten Bahnhof stammen und bereits sauber gemeißelt sind. Zur Erhöhung des Sitzkomforts sollen auf den Steinquadern Holzauflagen montiert werden. Sowohl die Natursteinquader als auch das Holz hat die Stadt seit Jahren eingelagert, weshalb hierfür keine Anschaffungskosten entstehen.

Der Platz soll sukzessive aufgewertet werden. So ist etwa geplant, zwei der vier Radständer in die Kemptener Straße vor dem Drogeriemarkt Müller zu verlegen, den Briefkasten zu versetzen und die Mülleimer neu anzuordnen.

Der Behindertenparkplatz soll beibehalten werden, allerdings an einer anderen Stelle Platz finden.

Schließlich ist geplant, einen Trinkbrunnen zu installieren, den die Stadtwerke mit Hilfe von Spendengeldern aufstellen können.

Die derzeitige Planung soll im Planungs-, Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss am 3. Mai vorgestellt werden.

Werbung: