Sanierung der Tiefgarage „Bregenzer Straße“ in Lindau fast abgeschlossen

8.12.2016 Lindau (Bodensee). Über zwei Jahre dauerte die Sanierung der Tiefgarage der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und des Landratsamtes Lindau in der Bregenzer Straße. Nach einem Jahr Planung und Ausschreibung, haben die tatsächlichen Bauarbeiten Ende Januar 2016 begonnen.

Nun knapp ein Jahr später, ab 2. Januar, steht die Tiefgarage wieder den Mitarbeitern der beiden Häuser sowie den Kunden der Sparkasse zur Verfügung. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich wie geplant auf 2.850.000 Euro, wovon der Landkreis 1,35 Millionen Euro der Kosten trägt.

Notwendig war die Maßnahme, da die etwa 30 Jahre alte Tiefgarage große Korrosionsschäden aufwies. Landrat Elmar Stegmann sowie Thomas Munding, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, haben die Tiefgarage nun eingeweiht und mit einem zünftigen Essen den Fachplanern und Handwerkern für die gute Zusammenarbeit gedankt.

„Die Baumaßnahme war sehr erfolgreich und das Miteinander trotz der Herausforderungen immer konstruktiv und partnerschaftlich“, so dankte Stegmann allen Beteiligten.

Die Tiefgarage umfasst eine Gesamtfläche von 4.357,14 m² inklusive der beiden Rampen bei 2 Parkebenen. Ursprünglich waren Teile der Tiefgarage für den nuklearen Katastrophenfall als Schutzraum für die Bevölkerung gebaut worden und nicht für die Nutzung als Tiefgarage. „Sämtliche Bauteile, die im Kontakt mit tausalzhaltigem Wasser standen, besaßen keinen Schutz“, erklärt der leitende Ingenieur Frank Muhsau. Außerdem erwies sich der Rückbau der Einbauten für den Katastrophenschutz als sehr aufwändig.

Insgesamt wurden bei Sanierung der Tiefgarage etwa 4.000 m² Estrich und 115 m³ Beton abgetragen und etwa 400 m³ Beton und knapp 11.000 m² an verschiedenen Beschichtungen wieder aufgetragen. Die gesamte Tiefgarage ist offen und hell gestaltet inklusive einer neuen Beleuchtung. „Alles in allem ein rundum gelungenes Projekt“, freut sich Landrat Elmar Stegmann.

Werbung: