„Sorgenfrei-Glutenfrei-Infotag“ Scheidegg 2016

Sonntag, 22. Mai 2016
10:00

Viel Programm bietet Scheidegg am Sonntag, 22. Mai 2016. Ab 10 Uhr gibt es einen „Glutenfrei-Infotag“ im Kurhaus und anlässlich des internationalen Museumstages lädt das spannend und hübsch gestaltete Heimatmuseum von 11 bis 17 Uhr zum Besuch. Ein verkaufsoffener Sonntag und ein Regionalmarkt finden parallel statt.

Museumstag

Mitglieder des Geschichts- und Museumsvereins zeigen auf den fünf Etagen des Heimatmuseums wie früher ein Waschtag aussah, welche Handwerker man im Alltag brauchte, was der Tante-Emma-Laden so alles hatte und wie der Schulunterricht einst gestaltet war. Natürlich wird auch zum Mitmachen aufgefordert. Vor dem Haus im hübschen Gärtchen zeigen Bauern wie man Heu macht, Schindeln fertigt und Wolle spinnt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Glutenfrei-Info-Tag

Wer an Zöliakie leidet hat es nicht leicht, schon gar nicht im Urlaub. Der Kofferraum muss vollgepackt werden mit Lebensmitteln. Für diese Menschen hat Scheidegg ein passendes Angebot, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Gäste mit einer Glutenunverträglichkeit erhalten hier ihr passendes Urlaubsangebot. Dieses bundesweit einmalige „Glutenfrei-Angebot“ in Hotels, Restaurants, Bäckereien oder Supermärkten richtet sich an Menschen, die ganzjährig ein besonderes Ernährungsangebot brauchen, weil sie das in vielen Lebensmitteln vorkommende Klebereiweiß Gluten nicht vertragen.

Im Rahmen des Sorgenfrei-Glutenfrei-Infotages am Sonntag, 22. Mai, informiert die Kur- und Urlaubsgemeinde Interessierte und Betroffene. Von 10 bis 16 gibt es Hilfe und Beratung bei Vorträgen und von Ausstellern wie der Sennerei Böserscheidegg, der Stadtbrauerei Spalt, Tyl’s Brotkorb, dem lokalen Bioladen, der Klinik Maximilian oder vom Ponyhof, der ein besonderes Urlaubsangebot für Kinder bereithält. Auch RuKi GmbH und Raso als Hersteller von Naturprodukten sind dabei sowie der Online-Shop Querfood. Um 11 Uhr gibt es eine Begrüßung durch den DZG-Vorstand Andreas Abbrecht und den Scheidegger Bürgermeister Ulrich Pfanner. Eine Gesprächsrunde mit Vertretern der DZG um 15 Uhr schließt den Infotag ab. Begleitend gibt es ein Kinderprogramm. Der Eintritt ist kostenfrei.

Das Urlaubsdomizil auf gesunden 600 bis 1000 Metern Höhe auf dem Pfänderrücken im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz Deutschlands engagiert sich jedes Jahr aufs Neue mit seinem ganzjährigen Angebot für Menschen mit Zöliakie. Entstanden ist der „Glutenfreie Urlaub“ in kooperativer Zusammenarbeit mit dem 1974 als Selbsthilfeorganisation gegründeten Deutschen Zöliakieverband (DZG e.V.). Ohne lange Erklärungen zur Glutenunverträglichkeit können Betroffene während des ganzen Jahres nach Herzenslust Wandern, Radeln, beim Bäcker einkaufen und Einkehren.

Die Krankheit Zöliakie

Zöliakie ist eine chronische, autoimmunologisch bedingte Erkrankung des Dünndarmes, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten beruht. Gluten kommt vor allem in den Getreidearten Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Hafer vor, ist aber auch in alten Weizensorten wie Emmer und Einkorn enthalten.

Das Scheidegger „Glutenfrei-Angebot“ wurde 2010 für den Deutschen Tourismuspreis nominiert und 2011 mit dem Bayerischen Innovationspreis im Tourismus ausgezeichnet.

Weitere Infos: Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, 88175 Scheidegg, Tel. 08381 3055, www.scheidegg.de.

Werbung: