Spendenaufruf „Memmingen hilft“ zugunsten der Erdbebenopfern in Teramo

24.11.2016 Memmingen. 3.000 kaputte Häuser, 2.000 evakuierte Bürgerinnen und Bürger, 1.200 Kinder, die vorerst nicht mehr zur Schule gehen können. Das ist die schreckliche Bilanz des Erdbebens in der Memminger Partnerstadt Teramo.

Hier möchte die Stadt Memmingen helfen. Laut Oberbürgermeister Maurizio Brucchi aus Teramo benötigen sie „dringend Hilfe für die Ausstattung der zerstörten Schulen, wie z. B. Computer, Schulbücher und sonstige Lehrmittel“. Hierfür fehlen laut Brucchis Ausführungen „hinten und vorne die Gelder“.

Die Stadt Memmingen hat deshalb ein Spendenkonto unter dem Namen „Memmingen hilft“ eingerichtet. „Wir sind nicht nur Freunde in guten Zeiten, sondern wir stehen auch in der Not zusammen“, so Oberbürgermeister Markus Kennerknecht und ergänzt: „Selbstverständlich helfen wir unseren italienischen Freunden in dieser schrecklichen Situation“.

Der Deutsch-Italienische Freundeskreis unterstützt diese Spendenaktion und veranstaltet im Rahmen der langen Einkaufsnacht am 25.11.16 einen Pizzaverkauf direkt aus der „Pizza Ape Corrado“ am Weinmarkt, Ecke Fußgängerzone. Der Gesamterlös geht in vollem Umfang an „Memmingen hilft“.

„Es ist schon alles vorbereitet! Wir freuen uns auf viele hungrige Besucher!“, so die Vorsitzenden des Freundeskreises Rita Häring und Giovanni D´Aniello voller Tatendrang.

„Memmingen hilft“ bittet auch um die Spenden der Bevölkerung auf folgende Konten:

Sparkasse Memmingen-Lindau- Mindelheim

IBAN: DE88 7315 0000 0010 5447 24

BIC: BYLADEM1MLM

Betreff: Erdbebenhilfe Teramo

VR Bank Memmingen e.V.

DE: 83 7319 0000 0000 0775 26
BIC: GENODEF1MM1
Betreff: Erdbebenhilfe Teramo

Auf Wunsch erhaltet Ihr auch eine Spendenquittung (bis 200,- € gilt der Zahlungsbeleg als Spendennachweis)

Werbung: