Stadtführung „Alles im Fluss“ in Kempten

Freitag, 22. April 202216:00Sonntag, 22. Mai 202214:00Sonntag, 11. September 202214:00Samstag, 29. Oktober 202216:00

5.4.2022 Kempten (Allgäu). Die Iller prägt Kemptens Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Diese spannende Themenführung würdigt die Bedeutung des Flusses und eröffnet neue Blickwinkel auf die Stadt.

Die Führung „Alles im Fluss“ beleuchtet Kemptens Geschichte an und mit der Iller.

In etwa zwei Stunden stellen die Stadtführer*innen Kemptens Lebensader vor und berichten von den Anfängendes Flößer-und Mühlwesens, der Bedeutung der Brücken, dem ehemaligen Spinnerei-und Webereiviertel sowie derheutigen Nutzung der Wasserkraft.

Vom Treffpunkt am Illersteg aus führt die Tour entlang des östlichen Illerufers bis zur St.-Mang-Brücke und anschließend am westlichen Ufer bis zur König-Ludwig-Brücke.

Als Abschluss der Führung erhalten Gäste bei einer kurzen Begehung einen exklusiven Einblick in das Innenleben der König-Ludwig-Brücke – eine der weltweit ältesten Eisenbahnbrücken aus Holz.

In diesem Jahr werden öffentliche Termine für die Führung angeboten, darüberhinaus ist sie zwischen April und Oktober für (Klein-)Gruppen zu individuellen Terminen buchbar.

Öffentliche Termine 2022

Freitag, 22. April, 16:00 Uhr

Sonntag, 22. Mai, 14:00 Uhr

Sonntag, 11. September, 14:00 Uhr

Samstag, 29. Oktober, 16:00 Uhr

Der Preis beträgt für Erwachsene 8,50 € und für Kinder 4,00 €.

Tickets sind online unter kempten-tourismus.de/einzelfuehrungen erhältlich, zudem kann die Anmeldung telefonisch unter 0831 960955-0 oder per E-Mail an fuehrungen@kempten-tourismus.de erfolgen.

Gruppenführungen

Zum Preis von 89,00 € wird die Führung für Gruppen individuell angeboten.

Anfragen zum Wunschtermin können über kempten-tourismus.de/gruppenfuehrungen sowie telefonisch an 0831 960955-25 und per E-Mail an fuehrungen@kempten-tourismus.de gestellt werden.

Treffpunkt Illersteg, Illerstraße (am Fußgängerüberweg, gegenüber des Stadttheaters)

Hinweise

− Die Teilnehmer*innen sollten gut zu Fuß sein, da die Führung etwa zwei Kilometer entlang der Iller führt und es keine Sitzgelegenheiten gibt. Berücksichtigen Sie ebenso den Rückweg zum Stadtzentrum –die Führung endet offiziell an der König-Ludwig-Brücke.

− Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind erforderlich.

− Für die Begehung der König-Ludwig-Brücke wird Schwindelfreiheit vorausgesetzt und die Anweisungen des*der Stadtführer*in sind zu befolgen. Bei extremen Wetterverhältnissen ist eine Begehung aus Sicherheitsgründen nicht möglich

Werbung: