Tag des offenen Denkmals 2016 im Kloster Andechs

Sonntag, 11. September 2016

Der Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 steht unter dem Motto “Gemeinsam Denkmäler erhalten”. Auch das Kloster Andechs beteiligt sich thematisch u.a. mit kostenfreien Sonderführungen zwischen 12 und 15 Uhr am europaweiten Denkmal-Tag. Auf www.andechs.de ist das Programm abrufbar.

Kostenfreie Führungen finden in der Wallfahrtskirche, in der Andechser Klosterbrauerei und auf dem Wittelsbacher Friedhof statt. Letzterer ist als Grablege der Stifterfamilie des Klosters nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Zeitweise sind auch die Heilige Kapelle mit dem berühmten Reliquienschatz und der Fürstentrakt des Klosters zur Besichtigung geöffnet. In der Alten Apotheke findet ein Büchermarkt statt.

Verantwortung für Pflege und Instandhaltung historischer Gebäude „Gemeinsam Denkmäler erhalten” bedeutet, sich bewusst zu machen, was dieses Anliegen historische Bauten zu erhalten, für alle Beteiligten abverlangt. Die Benediktinermönche der Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs wissen um ihre Verantwortung für die Pflege und Instandhaltung der historischen Gebäude. Das ist eine sehr aufwendige Angelegenheit und bedarf einer großen Sensibilität; gleichzeitig ist es ein immenser Kostenaufwand für das Kloster.

Die zentrale Botschaft „Gemeinsam Denkmale erhalten” des Denkmaltags am 11. September will allen Mut machen, sich weiterhin für unser baukulturelles Erbe zu engagieren. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als größte gemeinnützige, spendensammelnde Stiftung für Denkmalschutz und Denkmalpflege, erlebt tagtäglich, wie sich Menschen mit enormer Begeisterung, ehrenamtlichem Engagement, Fachwissen und Geldmitteln für unsere gebaute Umwelt einsetzen.

Werbung: