Umleitung wegen Baumschnittarbeiten bei der Platanenallee an der Bregenzer Straße in Lindau

5.10.2016 Lindau (Bodensee). Wegen Baumschnittarbeiten wird am 11. Oktober ab 7 Uhr die Bregenzer Straße für den stadteinwärtsfließenden Verkehr gesperrt. Dieser wird bis zur Beendigung des Baumschnittes am Freitag, 14. Oktober, über die Kemptener Straße, Ludwig-Kick-Straße, den Aeschacher Knoten und den Langenweg umgeleitet.

Der stadtauswärtsfließende Verkehr wird am Dienstag 11. Oktober, auf der linken Fahrbahn Richtung Berliner Platz geleitet. Ab Mittwoch, 12. Oktober, ab 7 Uhr ist der Bereich der Bregenzer Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Der stadtauswärtsfließende Verkehr wird über den Bleicheweg, Herbergsweg und Privatweg umgeleitet. In dieser Zeit stehen die Parkflächen hinter dem Landratsamt und Limare nicht zur Verfügung.

Für den Stadtbus wird während der einseitigen Sperrung am Dienstag eine Bedarfsampel eingerichtet. Am Mittwoch, ab 7 Uhr wird der Stadtbus über die Kemptener Straße, Reutiner Straße, Achstraße und den Bleicheweg umgeleitet. Sobald die Schnittmaßnahmen bis zur Einfahrt Herbergsweg abgeschlossen sind, wird der Stadtbus über den Herbergsweg geführt.

Der Linienverkehr des RBAs erfolgt, außer am Dienstag, analog zum Stadtbus. Am 11. Oktober werden die Busse des RBA ebenfalls über die Kemptener Straße, Reutiner Straße, Achstraße und den Bleicheweg geführt. Die Ersatzhaltestelle für Stadtbus und RBA befindet sich vor und schräg gegenüber der Bodenseebank. Während der gesamten Maßnahme steht der Fußgängerweg auf der Bahnseite nicht zur Verfügung. Fußgänger müssen auf den Weg beim Landratsamt wechseln.

Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen, hohe Temperaturen und den geringen Platz ist die Platanenallee an der Bregenzer Straße unter Dauerstress. Wasser- und Nährstoffaufnahme gelingt nur unter schwierigsten Umständen. Diese Faktoren haben zu einem Befall mit dem Massariapilz geführt. Dieser Pilz schafft es, dass innerhalb kürzester Zeit Äste absterben, abbrechen und herunterfallen. Diese stellen eine hohe Gefahr für die Verkehrssicherheit da.

Die Stadtgärtnerei versucht bei Baumkontrollen bis zu vier Mal im Jahr, befallene Äste zu lokalisieren und zu entfernen. Um der Massaria-Bildung entgegen zu wirken, wird in Fachkreisen ein Auslichten der Baumkrone empfohlen. Bei elf der Platanen muss aufgrund ihres Alters und neuer Vorschriften die Krone gesichert werden. Dazu müssen, wo erforderlich, ausladende Kronenteile eingekürzt, die Baumkronen ausgelichtet und vorhandene Kronensicherungen ausgewechselt werden.

Werbung: