Unterallgäu auf dem 3. Platz beim großen Focus Vergleich 2016

28.11.2016 Landkreis Unterallgäu. „Dass wir in einer sehr attraktiven und erfolgreichen Region leben, wissen wir Unterallgäuer“, meint Landrat Hans-Joachim Weirather. Trotzdem freut er sich, dass eine objektive Studie dies nun erneut bestätigt hat.

Das Magazin Focus hat wieder alle 402 deutschen Landkreise und kreisfreien Städte verglichen. In der Gesamtwertung steht das Unterallgäu hier an dritter Stelle und damit auf dem Podium.

Maßgeblich für die Bewertung sind Kriterien wie zum Beispiel das Bruttoinlandsprodukt, die Arbeitslosenquote, Gewerbeanmeldungen oder die Zahl der Wohnungseinbrüche, um nur einige der 19 Parameter zu nennen.

Bewertet wurden dann die Kategorien

Wachstum und Jobs
Firmengründungen
Produktivität und Standortkosten
Einkommen und Attraktivität
Sicherheit und Lebensqualität

In allen Kategorien war das Unterallgäu weit oben mit dabei, so dass sich in der Gesamtwertung der dritte Platz ergibt.

Bei der Focus-Studie im Vorjahr hatte das Unterallgäu ebenfalls hervorragend abgeschnitten und landete auf Platz sieben. „Ein Zeichen dafür, dass wir uns nicht auf den Erfolgen ausruhen“, findet Landrat Weirather. Eine bessere Gesamtwertung haben heuer nur Pfaffenhofen an der Ilm und der Landkreis München.

Wie das Unterallgäu in verschiedenen Vergleichsstudien abgeschlossen hat, erfahrt Ihr unter www.unterallgaeu.de/studien

Werbung: