Unterallgäuer Wanderherbst 2016

16.9.20016 Landkreis Unterallgäu. Naturschönheiten genießen und Unbekanntes entdecken: Beim fünften Unterallgäuer Wanderherbst von 1. bis 9. Oktober kommen Wanderliebhaber wieder auf ihre Kosten. Es stehen mehr als 20 geführte Wanderungen auf dem Programm. Organisiert wird die Veranstaltung vom Landkreis Unterallgäu zusammen mit der Unterallgäu Aktiv GmbH.

„Das Angebot ist auch heuer wieder vielfältig“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Es reicht von kunst- und kulturhistorischen Touren über Gesundheitswanderungen bis hin zu Naturerlebnisführungen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.“ Alle Touren werden von Experten geführt. Bei einer Nachtwanderung bei Amberg können die Teilnehmer zum Beispiel in die Welt der Mythen und Märchen eintauchen. Bei einer Tour bei Bad Grönenbach erfahren sie mehr über die Forschungen des Eiszeitgeologen Albrecht Penck.

Daneben werden eine Wanderung zu verschiedenen Kapellen bei Mindelheim sowie eine Tour zu den Kultur- und Naturschätzen an der Westlichen Günz bei Ottobeuren angeboten. Auch das Thema Gesundheit spielt eine große Rolle: So etwa bei einer Therapiewanderung mit Atemübungen bei Bad Wörishofen oder einer meditativen Abendwanderung bei Bad Grönenbach.

Den Abschluss des Wanderherbsts bildet die Unterallgäuer Pilgerwanderung am Sonntag, 9. Oktober. Dabei geht es auf dem Jakobus-Pilgerweg von Mussenhausen nach Ottobeuren. Treffpunkt ist um 6.15 Uhr am Marienheim in Mussenhausen. Von dort begeben sich die Pilgerfreunde auf die rund 17 Kilometer lange Strecke mit ebenen oder leicht ansteigenden Wegen. Da es zu dieser Jahreszeit in der Früh noch dunkel ist, sollten die Teilnehmer Taschenlampen mitbringen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Ottobeuren bringt ein Bus die Wanderer wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Ein Programmflyer zum fünften Unterallgäuer Wanderherbst liegt im Landratsamt Unterallgäu sowie in den Gemeinde-, Kur- und Stadtverwaltungen kostenlos zum Mitnehmen aus. Alle Veranstaltungen sowie den Flyer zum Herunterladen gibt es auch im Unterallgäuer Wanderportal unter www.wanderportal-unterallgaeu.de.

Werbung: