Tag Archives: Alpen

Fluchtalpe

Eine wunderschöne Wanderung, eher ein Spaziergang, führt von Mittelberg im Kleinwalsertal ins Wildental zur Fluchtalpe.

Mit dem Auto Richtung Außerbödmen links nach Schwendle abbiegen und am Gasthaus Schwendle parken (kostenpflichtig).

Von hier aus geht es in rund 30 Minuten zur Inneren Wiesalpe, die nach einem etwas steilen Anstieg zu einer ersten Rast einlädt.

Innere Wiesalpe im Wildental

Von der Inneren Wiesalpe schlängelt sich der Schotterweg eine weitere halbe Stunde in grandioser Landschaft durch das romantische Wildental bis fast an das Talende des Wildentals.

An der Fluchtalpe erwarten Euch verschiedene Suppengerichte, Hauswurst und spektakulär gute Brotzeitteller. Üppige Portionen, mit viel Liebe zum Detail hergerichtet, zu durchaus günstigen Preisen.

Fluchtalpe im Wildental
Brotzeitteller auf der Fluchtalpe: Salami, Schinken, roter und weißer Presssack, Speck, Puszta-Bauchspeck, Bergkäse, Romadur, Frischkäse mit Lauch, Bärlauchkäse, Griebenschmalz, frisch geriebener Gren (Meerrettich) und Butter
Käsebrotzeit auf der Fluchtalpe

Auch die Kuchen, Buttermilch in verschiedenen Variationen sind durchaus empfehlenswert.

Auf dem selben Weg, mit toller Sicht auf das Kleinwalsertal und die Bergwelt geht es zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Mittelberg im Kleinwalsertal
Wildental

Die Alpen haben von Mai bis Oktober für Euch geöffnet.

Wasserfall Wildental (Von der Fluchtalpe führt ein Weg an den Fuss des Wasserfalls)

Weg:

Bei dem Weg zur Fluchtalpe handelt es sich um einen Schotterweg, kinderwagengeeignet, sofern es keine „Mini-Reifen“ sind.
Besondere Anforderungen an Kondition oder Schwindelfreiheit werden nicht gestellt.

Wir empfehlen den Spaziergang an bedeckten oder nicht zu heißen Tagen, da kaum Schatten.

Dauer: Mit Einkehr kann man rund 4 Stunden planen, ein schöner Halbtagesausflug für die ganze Familie.

Werbung:

15.8.2019 – Naturschutzkontrollen im Bereich der Säulingwiese

16.8.2019 Schwangau. Am frühen Morgen des gestrigen Feiertages führte die Polizei nach mehreren Mitteilungen beim Landratsamt Ostallgäu über Campierende im Naturschutzgebiet Ammergauer Alpen, insbesondere im Bereich der Säulingwiese eine Kontrolle durch.

Diese wurde aufgrund der exponierten Lage und des unwegsamen Zustieges über teilweise versicherte Steige durch die Alpine Einsatzgruppe der Polizei durchgeführt.… Mehr

Sonderschauen auf der Allgäuer Festwoche 2019

5.8.2019 Kempten im Allgäu. Die Themen haben sich in sieben Jahrzehnten mehr oder weniger stark verändert. Geblieben ist: Die in die Wirtschaftsmesse integrierten Sonderschauen machen die Allgäuer Festwoche in Kempten zu einem Ausflugsziel für Jung und Alt. Ein Rundgang auf der 70.… Mehr

Grabung Insula 1 Kempten

2.8.2019 Kempten im Allgäu. Wie lebten die Römer in Kempten? Im Sommer 2019 startet ein mehrjähriges Projekt zur Erforschung der römischen Wohnbebauung von Cambodunum.

Bis 6. September 2019 findet im Archäologischen Park Cambodunum eine archäologische Ausgrabung eines Wohngebäudes statt.

Das Projekt zur Erforschung der römischen Wohnbebauung von Cambodunum wird vom Kulturamt Kempten in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) durchgeführt.… Mehr

Bauarbeiten am Riedbergpass ab 15.4.2019

3.4.2019 Landkreis Oberallgäu. Die Arbeiten an dem über 500 Meter langen Teilstückes der Riedbergpass-Strecke zwischen der Schönberger Ach und dem sogenannten „Hennenbrunnen“ werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus:

Für den Zeitraum ab 15. April bis Ende Oktober hat das Landratsamt Oberallgäu nun eine erste verkehrsrechtliche Anordnung über eine halbseitige Sperrung erlassen, verbunden mit einer Sperrung für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen.… Mehr

Absperrung in Lindau entwendet

14.3.2019 Lindau. Ab Bodenseeufer im Bereich des „Grillplatzes am „Wäsen“ hatte der Landschaftspflegeverband Lindau-Westallgäu e.V. mit Eisenstäben und Leinen einen Bereich abgesperrt, in dem das besondere Bodenseevergissmeinicht augenscheinlich wächst.

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum vom 17.1. bis zum 01.2. dieses Jahres diese Absperrung entfernt und entwendet.… Mehr

Nach Lawine an der Schäferblasse letztes Todeopfer gefunden

10.3.2019 Schwangau. Nach dem Abgang einer Lawine Ende Februar mit tragischen Folgen und tagelanger Suche, wurde der seitdem vermisste Mann gestern verstorben aufgefunden.

Am Samstagvormittag, 9.3.2019, befand sich ein Jäger auf einer Anhöhe weit gegenüber des Lawinenhangs und wurde über sein Fernglas im darunter befindlichen Lawinenkegel auf den Mann aufmerksam.… Mehr

24.2.2019 – Lawinenabgänge an der Schäferblasse – Aktueller Stand

24.2.2019 Schwangau. Heute wurde die Suche nach dem vermissten Skitourengeher unter erheblichem Eigenrisiko fortgesetzt. Leider blieb sie ohne Erfolg.

Am Samstagmittag war die Lawine unterhalb der Schäferblasse in den Ammergauer Alpen in südliche Richtung abgegangen. Auf dem Weg teilte sie sich in drei Arme, wovon einer mehrere Skitourengeher erfasste und mitriss.… Mehr

24.2.2019 – Lawinenabgänge an der Schäferblasse – Aktueller Stand

24.2.2019 Schwangau. Heute wurde die Suche nach dem vermissten Skitourengeher unter erheblichem Eigenrisiko fortgesetzt. Leider blieb sie ohne Erfolg.

Am Samstagmittag war die Lawine unterhalb der Schäferblasse in den Ammergauer Alpen in südliche Richtung abgegangen. Auf dem Weg teilte sie sich in drei Arme, wovon einer mehrere Skitourengeher erfasste und mitriss.… Mehr

24.2.2019 – Suchaktion nach Lawinenabgängen an der Schäferblasse

24.2.2019. Nach dem gestrigen Lawinenabgang in den Ammergauer Alpen an der Schäferblasse, sind seit heute wieder Rettungskräfte vor Ort. Nach Beurteilung der Situation vor Ort, entschied die Einsatzleitung dass die Suche fortgeführt werden kann.

Bereits seit heute Morgen befinden sich Alpinbergführer der Polizei von den Alpinen Einsatzgruppen der Polizeipräsidien Schwaben Süd/West und Oberbayern Süd, Beamte der Polizeiinspektion Füssen, der österreichischen Polizeiinspektion Reutte sowie Angehörige der Bergwacht Oberammergau und Lawinenkommission Oberammergau vor Ort.… Mehr